Energiewende – Lionsclub Eichstätt informiert sich

Wie es um die Energiewende bestellte ist und was das Kreis Eichstätt e.V. hier unternimmt – das wollte der Lions Club Eichstätt wissen. Auf Einladung der Clubpräsidentin Petra Schiele besuchte der 1. Vorsitzende des , Josef Loderer und der Schatzmeister Roland Kuffer den gestrigen Clubabend im Paradeis in Eichstätt. Eingangs berichtete Loderer den Clubmitgliedern, wer hinter dem steht, welche Ziele es verfolgt und wie es beabsichtigt die Ziele zu erreichen. Im Anschluss diskutierten die Anwesenden angeregt rund um die Erneuerbaren Energien. Welch immensen „Energiehunger“ wir haben und was im Landkreis Eichstätt geschehen muss, um diesen durch Erneuerbare Energieen zu stillen, zeigte Roland Kuffer in seinen fachkundigen Ausführen auf. Gesprochen wurde auch über den Energiebedarf der Stadt Ingolstadt und der Audi AG. Zu später Stunde bedankte sich die Clubräsidentin bei Ihren Gästen und wünschte dem Kreis Eichstätt e.V. viel Erfolg.

Oberbürgermeister-Wahlen in den Zeiten der Energiewende

Der Wahlkampf für die Wahl des neuen Oberbürgermeisters in Eichstätt fällt in eine kritische Phase der Energiewende. Der Eichstätter Kurier hat darauf reagiert und eine Folge seiner Serie „OB-Wahl 2012“ diesem Thema gewidmet. In der Ausgabe vom 28.Februar 2012 wurden vier Fragen zu „Energie und Umwelt“ von den fünf Kandidaten beantwortet.

In der Februarsitzung des Vorstandes des Kreis Eichstätt wurden Ideen und Themen  für Fragen an die Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl zusammengetragen.
Da zeitgleich auch von der Kreisgruppe Eichstätt des Bund Naturschutz und von der Greenpeace-Gruppe Eichstätt-Ingolstadt Fragen an die Kandidaten formuliert wurden, kam es erwartungsgemäß zu Überschneidungen, weil Kreis Eichstätt, Bund Naturschutz und Greenpeace die gleichen Probleme unter den Nägeln brennen.

Wir möchten deshalb bei der Befragung der Kandidaten zusammenarbeiten und stellen die Fragen und die jeweiligen Antworten im Folgenden zusammen.

„Oberbürgermeister-Wahlen in den Zeiten der Energiewende“ weiterlesen

Sechs Fragen an fünf Kandidaten: OB-Wahl in Eichstätt

Gemeinsam mit dem Bund Naturschutz hat das Kreis Eichstätt die fünf Kandidaten zur Wahl des Oberbürgermeisters der Stadt Eichstätt zum Interview gebeten und sie gefragt, wie sie die Energiewende angehen wollen. Dabei standen sie uns Rede und Antwort zur lokalen Umsetzung, der interkommunalen Zusammenarbeit, Bürgersolaranlagen auf städtischen Gebäuden, der Auenlandschaft rund um die Spitalstadt, der Attraktivität und wirtschaftlichen Zukunft der Stadt, naturnahe Bereiche in der Innenstadt, sowie dem Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in Eichstätt. „Sechs Fragen an fünf Kandidaten: OB-Wahl in Eichstätt“ weiterlesen

Gründung Arbeitskreis Biomasse

Energie aus Biomasse ja – aber in verträglichem Umfang

Die Mitglieder des Arbeitskreises Biomasse beim Kreis Eichstätt einigten sich auf ihrer Gründungsveranstaltung zu nachhaltigen Zielen

Der Arbeitskreis „Biomasse“ des Kreis Eichstätt (www.eb-ei.de) füllt sich jetzt neben den Arbeitskreisen Solarenergie und Windenergie auch mit Leben.

„Gründung Arbeitskreis Biomasse“ weiterlesen

Symbolischer Kauf des Energiebündel-Logos

Einige Mitglieder des Kreis Eichstätt trafen sich mit Julius Kleinhans von der Sparkasse Eichstätt zum Jahresende, um sich für eine Spende von tausend Euro zu bedanken und über die finanziellen Chancen und Aspekte der Energiewende zu diskutieren.

Die Sparkasse hatte mit dem symbolischen Kauf des Vereinslogos, das von dem Grafiker Hans-Ulrich Dickmann entworfen wurde, den Verein finanziell kräftig bei der Vereinsgründung unterstützt. Das Logo stellt vier zusammengebundene Buchstaben E aus Holz dar und symbolisiert die Bündelung der erneuerbaren Energien.
„Symbolischer Kauf des -Logos“ weiterlesen

Gutes neues Jahr

Wir wünschen Ihnen ein gutes Jahr 2012, vor allem Gesundheit und Schaffenskraft, und hoffen Sie bleiben oder werden uns treu. Seien Sie mit uns aktiv, damit sich nicht nur diese Internetplattform, sondern auch die Arbeitskreise mit vielen guten und konstruktiven Ideen füllen. An Ihnen liegt es, ob wir unser Ziel erreichen können.

Weihnachtsgruß

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche und erholsame Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

Und noch eine kleine Erinnerung: vergessen Sie nicht am Abend vor dem zu Bett gehen den Stecker der Weihnachtsbeleuchtung und der Spielkonsolen zu ziehen – als kleiner Beitrag für unser Ziel –

Vorstand im Amt bestätigt

Bereits nach sechs Monaten standen Neuwahlen an – so sieht es die Satzung vor.

Nach der ersten sechs-monatigen Amtsperiode wurde der Vorstand des Kreis Eichstätt e. V. auf seiner Mitgliederversammlung für eine weitere Amtszeit von drei Jahren geschlossen bestätigt. Die Versammlung fand am Mittwoch, 30. November im Gasthof zum Bräu in Nassenfeld statt. Der Vorsitzende Josef Loderer dankte dem Vorstand und besonders den Vertretern der Arbeitskreise für ihr Engangement, nahm aber auch gleichzeitig die Mitglieder in die Pflicht sich aktiv noch stärker zu beteiligen.
Das Kreis Eichstätt e. V. hat sich zum Ziel gesetzt bis 2031 einen energieautarken Landkreis Eichstätt mit einer möglichst hohen regionalen Wertschöpfung zu schaffen.

Schatzmeister Roland Kuffer brachte inhaltliche Impulse mit seinem Vortrag über „Strombedarf und Stromversorgung durch Erneuerbare Energien im Landkreis Eichstätt – Istzustand und ein mögliches Zukunftsszenario“. Er behandelte grundlegende Fragen wie eine sinnvolle Verteilung der regenerativen Energiegewinnung auf die Bereiche Wind, Sonne, Wasserkraft, Biomasse im Landkreis aussehen könnte, so dass Bedarfsschwankungen abgedeckt werden, wie überhaupt die Tages-, Wochen- und Jahresganglinien beim Stromverbrauch aussehen und welche Potentiale der Landkreis im Bereich der „Erneuerbaren“ hat.
„Vorstand im Amt bestätigt“ weiterlesen

Kräftebündelung beim Energiebündel

Der Vorstand des Kreis Eichstätt e.V. beschloss auf seiner ersten turnusmäßigen Sitzung am 13. Juli 2011 konkrete Schritte, um sein Ziel eines energieautarken Landreises Eichstätt bis 2031 zu erreichen. Arbeitskreise, die sowohl die Themen Wind, Sonne, Biomasse, Energiesparen, Energieverbrauch und erneuerbare Energien im Landkreis als auch Innovationen bearbeiten, wurden eingeriDchtet. Weitere sollen folgen. „Kräftebündelung beim weiterlesen