Offener Brief an Bundeswirtschaftsminister Dr. Peter Altmaier –

Lasst uns endlich über die Energiewende sprechen!

 

 

Leitungsausbau kommt nur schleppend voran

15.08.2018 | 3 Min. | UT | Verfügbar bis 15.08.2019 | Quelle: rbb

Die Bundesregierung hat angekündigt, den Netzausbau zu beschleunigen, um Strom von Windkraftanlagen in der Nordsee in Deutschland verteilen zu können. Gegen die Stromtrassen gibt es an vielen Orten Widerstand.

Demonstration am 28.04.2018 in Eichstätt


Vielen Dank allen Helfern und Teilnehmern bei unser Kundgebung heute in Eichstätt

Ein großer Erfolg für die Energiewende, dezentral – erneuerbar!

Hier die Kundgebungsrede im Text von Raimund Kamm :

Tschernobyl mahnt und der Klimaschutz eilt sehr
Die Energiewende ist nötig und machbar

Hier noch der Link zu einer  hochinteressanten Sendung:

Wie Energiekonzerne den Klimawandel vertuschen – Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie


Hiermit sind alle Bürger und Initativen aus Nah und Fern

recht herzlich eingeladen,
dem Kreis Eichstätt e. V.
als Veranstalter einer Demonstration aus wichtigem Grund
und Anlass zu unterstützen und vor Ort mit dabei  zu sein.

Demonstration – Energiewende jetzt – 32 Jahre Tschernobyl
Zum Aufruf bitte hier anklicken

am Samstag den 28. April von 9:30 bis 12 Uhr in Eichstätt
Holbeingasse – Platz zwischen Alten Stadttheater und ev. Kirche

Nachtrag vom 27..04.2018:

Im Hinblick auf die Demonstration am morgigen Samstag sind Fragen an das gerichtet worden, die wir nachfolgend gerne beantworten:

Das Kreis Eichstätt e.V. steht für die Energiewende und wird dies bei der Demonstration zum Ausdruck bringen. Von der Gründung an war das Ziel “100 % erneuerbare Energie” beim Strom, bei der Mobilität und Wärme. Zum Erreichen des Zieles gehört ein Energiemix mit unterschiedlichen Anteilen der Bereitstellungsmöglichkeit, abgestuft nach der Leistungsfähigkeit der verschiedenen Bereitstellungswege (Windkraft, Sonne, Biogas etc.) und abgestuft nach den Stärken und Schwächen der einzelnen Wege.

Windkraftgegner werden am Samstag den Schwerpunkt auf den Erhalt der bayerischen “10 H–Regel” setzen, was eine Mogelpackung ist. Es geht ihnen um die Verhinderung der Windkraft. Da keine Alternativen aufgezeigt werden, besteht der Verdacht, dass die Gruppierung oder Teile der Gruppierung mit Atom und Kohlestrom weiter machen möchten und der Protest gar zentral von dieser Seite gesteuert und unterstützt sein könnte.

Die Windkraftgegner haben den Termin gezielt ausgewählt, um den Bund Naturschutz und speziell Prof. Hubert Weiger zu treffen. Wir wollen das nicht unwidersprochen stehen lassen, der Bund Naturschutz war bei Energiewende immer ein Verbündeter und speziell bei den Höchstspannungsgleichstrom-trassen ein verlässlicher Partner.

Unsere Position: Bayern hat (vor allem in Südbayern) einen Nachholbedarf bei der Windkraft, deshalb ist die “10 H-Regel” schädlich für die Energiewende und sollte abgeschafft werden und durch Einzelfallprüfung der Standorte für Windräder ersetzt werden.

Bitte kommt morgen zur Demonstration nach Eichstätt, bringt euere Familie und Bekannte mit. Ihr könnt auch schon vor 9.30 Uhr kommen. Die Befürworter der Windkraft sollen zahlreicher auftreten.

Für den Aufbau werden noch dringend Helfer gesucht. Wer mithelfen will, soll sich bitte bereits um 7:30 Uhr einfinden. – Vielen Dank

Veranstalter ist das Kreis Eichstätt e.V.